Bad Bentheim: Erhöhung der Solarstromproduktion

Antrag der GRÜNEN Fraktion vom 10.01.2021

10. Jan. 2021 –

D­­­­ie vom Landkreis veröffentlichte “Energiebilanz 2018” weist für Bad Bentheim eine theoretische Selbstversorgungsquote mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen von 99,52  % aus. Rein rechnerisch und bilanziell wurde damit praktisch Stromautarkie für Bad Bentheim erreicht. Dies ist ein sehr positives Ergebnis, auch wenn wir noch recht deutlich hinter der durchschnittlichen Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien in der Grafschaft von 130% zurückbleiben. Die zunehmende Elektrifizierung des Verkehrs, der Ausstieg aus Kohle- und Atomstrom und die notwendige Versorgungssicherheit sind Gründe die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien weiter zu steigern.

Hier hat die Stadt die Gelegenheit eine Vorbildfunktion einzunehmen und bei der Nutzung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) voranzugehen. Gleichzeitig kann sich diese Entwicklung auch finanziell positiv auswirken, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) bietet in Kooperation mit den regionalen Klimaschutzagenturen den niedersächsischen Kommunen eine kostenfreie Solarberatung an: “Durch eine effiziente Verwendung von Energie sowie die verstärkte Versorgung mit erneuerbaren Energien können Kommunen ihre Energiekosten in den eigenen Liegenschaften deutlich senken und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.”  - KEAN.

 Die Fraktion der Grünen beantragt: 

  1. die Verwaltung wird beauftragt, das aktuelle Potential von PV-Anlagen auf allen kommunalen Immobilien durch geeignete Sachverständige prüfen zu lassen und ein Konzept zu erstellen, um alle wirtschaftlich sinnvollen Anlagen zu verwirklichen. Das Ergebnis der Prüfung und das Konzept zur Verwirklichung sind im Ausschuss für Bauen, Umwelt und Energie vorzustellen. 
  1. die Verwaltung wird beauftragt unter Einbeziehung der EBB Stadtwerke Bad Bentheim zu prüfen, 
    1. welche Möglichkeiten bestehen, um Gewerbetreibende zu ermuntern und zu unterstützen, große Dachflächen in den Industrie- und Gewerbegebieten mit PV-Anlagen zu versehen.
    2. welche Konzepte für alle Beteiligten wirtschaftlich sinnvoll sind, bei denen die EBB als Pächter von Dachflächen, bzw. als Verpächter von PV-Anlagen in Industrie- und Gewerbegebieten agiert.
    3. ob die selben Überlegungen und Maßnahmen wie unter b. auch hinsichtlich PV Anlagen auf privaten (Dach)Flächen möglich sind. 

Die Ergebnisse der Prüfungen sind dem Ausschuss für Bauen, Umwelt und Energie vorzustellen.

 

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Kalender

21. Jan, 19:00 Uhr

Grüne Jugend Videomeeting

23. Feb, 19:30 Uhr

Ortsverbandstreffen Bad Bentheim

B90/Die GRÜNEN Bad Bentheim

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.