Bürgerentscheid zur Eissporthalle

Pressemitteilung

22. Mär. 2021 –

Eine deutliche Mehrheit der Bürger:innen hat sich im ersten Bürgerentscheid der Grafschaft Bentheim für die Sanierung der vorhandenen Eissporthalle in Nordhorn ausgesprochen.

Glückwunsch an die Bürgerinitiative an dieser Stelle. Die hohe Wahlbeteiligung von über 40% kam sicherlich auch deshalb zustande, weil die Wahl als reine Briefwahl durchgeführt worden ist. Für die Organisation danken wir dem Wahlleiter und seinem Team.

Wir GRÜNE haben uns bekanntlich unter anderem aus Klimaschutzgründen und wirtschaftlichen Abwägungen gegen die Sanierung der vorhandenen ESH ausgesprochen. Unsere Idee war eine neue Einrichtung für Sport und Freizeit, die klimaneutral den vorhandenen Sportpark Nordhorn hätte bereichern können. Die vorhandene Halle kann mit den bislang geschätzten Sanierungsmitteln von 6,5 Mio. nicht auf einen guten energetischen Stand gebracht werden, der dem Klimaschutz einigermaßen gerecht würde.

Das Ergebnis des Bürgerbegehrens ist aber bindend und muss umgesetzt werden. Wir werden uns deshalb im Rahmen unserer Möglichkeiten dafür einsetzen, dass bei der Sanierung Klimaschutzaspekte stärker berücksichtigt werden und die Kosten der Sanierung nicht aus den Augen verloren werden. Es kommt jetzt viel Arbeit auf die Verwaltung und die Politik zu: nicht nur die reinen Arbeiten der Sanierung, sondern auch die Entwicklung von langfristig tragfähigen und finanzierbaren Betreiberkonzepten. Gerade der Betrieb einer Eissporthalle hat sich in den letzten Jahrzehnten als sehr schwierig erwiesen.

Hier die Ergebnisse des Bürgerentscheids: https://votemanager.kdo.de/2021.../03456000/html5/index.html

« Zurück | Blog: Nachricht »

Kalender

04. Aug, 19:30 Uhr

Sparen oder investieren?

Die Veränderung finanzieren

21. Aug, 14:00 Uhr

GRÜNE Radtour...

... in die Niedergrafschaft

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.