Nordhorn ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

11. Feb. 2021 –

2015 erhielt die Stadt Nordhorn von dem gemeinnützigen Verein TransFair erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Dazu zählt unter anderem der Einsatz fair gehandelter Produkte im Alltag. So gibt es beispielsweise bei Sitzungen und offiziellen Terminen im Nordhorner Rathaus schon seit vielen Jahren ausschließlich fair gehandelten Kaffee. Außerdem hat der Rat die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss auf Antrag der Grünen Fraktion festgeschrieben. Die Steuerungsgruppe, in der auch wir Grünen mitarbeiten, entwickelt immer wieder Aktivitäten, die das Thema in die Öffentlichkeit bringen und hat dabei mit Heinz Silies vom Amt für Stadtplanung und Umwelt einen direkten Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung. In Nordhorner Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, es wird Bildungsarbeit zum Thema geleistet und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

« Zurück | Blog: Nachricht »

Kalender

06. Mär, 11:00 Uhr

OV-Gründung Neuenhaus

Platz vor der ref. Kirche

08. Mär, 19:30 Uhr

Kreisvorstand Videomeeting

Wahlkampf 2021, Vorbereitung KMV, Terminplanung

11. Mär, 19:00 Uhr

Aus der Reihe "Grün trifft..."

Zwischen Grafschaft Bentheim und Berlin: Wie steht es um Migration und Teilhabe in unserer Gesellschaft?

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.