Nordhorner Tafel muss unterstützt werden

25. Apr. 2021 –

Die Fraktionen der Grünen und der SPD setzen sich in einem gemeinsamen Antrag dafür ein, die Nordhorner Tafel zu unterstützen. Die Zahl der Bedürftigen ist im Coronajahr deutlich gestiegen, schreiben die Grafschafter Nachrichten. Deshalb beantragen wir in nächsten SJI , dass die Stadt die Mietkosten für die von der Tafel angemieteten Räume übernimmt.

Unsere Begründung:

1. Zwar kommt der Antrag nicht fristgerecht, aber bei Einstimmigkeit kann der von uns gestellte Antrag und als Beschlussempfehlung an den VA weitergeleitet werden. 

2. Die Aufgaben der Tafel e.V. sind eine Daueraufgabe. Es geht um die Unterstützung von bedürftigen Menschen in unserer Stadt. So wie die Stadt auch z.B. für Kultur und Sport selbstverständlich Räume zur Verfügung stellt, sollten auch für die Tafel die Mietkosten von der Stadt getragen werden. 

Zur Info: Die Tafel sieht ihre Aufgabe darin, Bedürftige mit Nahrungsgsmitteln zu versorgen, aber das Thema Lebensmittelrettung nimmt einen immer größeren Platz ein. Die Anzahl der Bedürftigen ist im letzten Jahr um ca. 10 -15% gestiegen. Es sind Bezieher:innen des Arbeitslosengeldes I und Geringverdiener:innen. Ein Grund dafür ist, dass fast alle 450 € Jobs weggefallen sind. Der Bringedienst (Bedürftige, die sich während der Pandemie die Lebensmittel bringen lassen) hat zugenommen., die Fahrzeugkosten steigen deshalb. Café und Lädchen mussten schließen, diese Einnahmen sind weggebrochen, die Miete muss weiter bezahlt werden.

« Zurück | Blog: Nachricht »

Kalender

04. Aug, 19:30 Uhr

Sparen oder investieren?

Die Veränderung finanzieren

21. Aug, 14:00 Uhr

GRÜNE Radtour...

... in die Niedergrafschaft

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.