Stadt Nordhorn unterstützt Nordhorner Tafel

03. Aug. 2021 –

In einem von SPD und Grünen gemeinsam eingebrachten  Antrag konnte unsere Fraktion eine Unterstützung der Nordhorner Tafel erreichen. Die Stadt Nordhorn gewährt nun zur Überbrückung von Einnahme- und Zuwendungsausfällen und für Mehraufwand, die sich durch die Auswirkungen der Pandemie ergeben, einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 15.000 €.  

Die Tafel unterhält ihre Haupträume am Gildehauser Weg, hinzu  kommen Lagerräume. Die Aktivitäten der Tafel litten unter dem Corona-Lockdown. Deshalb waren  Mehraufwendungen für Hygienemaßnahmen erforderlich. Zudem verschlechterte sich  die Einnahmesituation.  „Uns ging es darum, kurzfristig der Tafel unter die Arme zu greifen“, erklärte Mathias Meyer-Langenhoff. Die Tafel sei wie fast überall in den Kommunen zu einem unverzichtbaren  Hilfe geworden und müsse zum Wohle der auf sie angewiesenen Bürger:innen arbeitsfähig bleiben.

Letztlich seien die Tafeln aber auf eine wesentlich zu niedrige staatliche Unterstützung  zurückzuführen.  Armutsbekämpfung werde immer weniger als Aufgabe der Gesellschaft angesehen, sondern als Aufgabe von Ehrenamtlichen, und am Ende liege sie in Sinne einer neoliberalen Logik in der Verantwortung von jedem selbst. Das sei kritikwürdig.

Etwa 1,6 Millionen Arme nutzten das Angebot und mehr als 60.000 Ehrenamtliche hielten das System am Laufen. Es gebe also sehr viele Bedürftige, viel Überschuss an Nahrungsmittel und viele Menschen, die helfen wollten. Und dies gelte es zu unterstützen. 

 

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

Archiv »

Kalender

18. Aug, 20:00 Uhr

Kreisvorstandssitzung

20. Aug, 18:00 Uhr

GRÜNES Sommerfest

Landjugendheim Gölenkamp

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.